Das habe ich mir verdient


Ratternd zog sie den Koffer über dem Asphalt. So lange hatte sie sich schon auf den Kurztrip gefreut.

 

Die Tür öffnete sich quietschend, als sie die Rezeption betrat. „Guten Tag, was kann ich für Sie tun?“, fragte eine freundliche männliche Stimme. „Hallo.“, antwortete sie, „Ich habe eine Reservierung.

 

Damit übergab sie ihm die Buchungsbestätigung. „Einen Moment bitte.“, sagte der Rezeptionist. „Zimmer 12. Sie kennen sich hier aus?“. Sie nickte und nahm die Schlüssel entgegen. Noch nie hatte sie so einen in der Hand gehabt, der sich so griffig anfühlte, als ob er für ihre Hände angefertigt wurde.

 

Schnell hatte sie ihr Zimmer auch gleich gefunden. Sie stellte rasch den schweren Koffer ab, zog ihre Klamotten schnell aus, schlüpfte in den flauschigen Bademantel und machte sich auf den Weg zum Wellnessbereich. Das hatte sie sich nach all den Strapazen in der letzten Zeit verdient.

 

Als sie ankam, roch es schon nach Aufgüssen, Ölen und Erholung. Sogleich fand sie auch den Tresen, an den man sich für eine Beauty-Behandlung anmelden musste. „Hallo.“, sagte sie der netten Dame gegenüber, „Ich habe den Massagetermin um 12:00 Uhr.“ „Folgen Sie mir bitte.

 

Beide gingen durch eine schwere Tür. Sie beobachtete die Dame. Ihr Kittel, den sie trug, schlug Falten, die sie an ihren liebsten Hund, einen Shar-Pei, erinnerte. Leichte Tränen bildeten sich in ihren Augen.

 

Hier“, wurde sie aus den Gedanken gerissen, „können Sie sich schon einmal frei machen und auf den Bauch legen. Der Masseur wird gleich bei Ihnen sein.“ Sie lächelte, die Tür schloss sich. Gesagt, getan.

 

Nicht lange lag sie da, nur leicht mit einem Handtuch bedeckt, auf der Liege, da kam auch schon der Masseur. „Guten Tag. Ich heiße Manuel und werde Sie massieren.“ Wieder nickte sie stumm. Der Masseur ließ ihr Massageöl auf ihrem nackten Rücken fliesen.

 

Das Öl fühlte sich schleimig an. So schleimig wie früher, als sie im Kindesalter im Garten spielte und alle Schnecken mit bloßer Hand aufsammelte. Wieder stellte sie sich die Frage, was aus ihr seit damals geworden ist.

 

Datum: 03.03.2016

Urheber: FF 3/16

Kommentar schreiben

Kommentare: 0