Eine dämliche Idee


Frisch gekocht schmeckt’s immer besser. Das hatte ihr Ex immer gesagt. Er hatte ja auch gut reden. War er doch Chefkoch des Hiltons. Damals hatte er versucht, sie zum Kochen zu bewegen.

 

Keine Chance. Sie hasste das Kochen. So sehr wie ihre Mutter. Wahrscheinlich hatte sie das auch von ihr geerbt. Und jetzt das. Ihre Freunde hatten ihr zum 30. Geburtstag einen Kochkurs für Singles geschenkt. Wer wohl auf diese dumme Idee gekommen ist?

 

Egal. Nun stand sie hier am Herd. Mit den anderen. „Waren sie alle freiwillig hier?“; schoss es ihr durch den Kopf. Alle Augen waren nun auf sie gerichtet. Sie war nun an der Reihe, sich vorzustellen. Wie sie das hasste, im Mittelpunkt zu stehen. „Hallo, ich bin Lisa und habe diesen Kurs geschenkt bekommen.“ Damit sollte die Vorstellung reichen.

 

Geht doch keinen was an, wer oder was sie ist. Und auf der Suche nach einem neuen Partner war sie auch nicht. Sie liebte ihre momentanen Freiheiten. Zu tun und zu lassen, wonach ihr der Sinn stand. Einen Kurztrip nach London. Kein Problem. Einfach buchen. Los geht’s. Oder eine Nacht im 80’s-Club durchtanzen. Gedacht, getan.

 

Nicht gerade begeistert stellte sie fest, dass ihr nun ein Partner zur Seite gestellt wurde. Sie ignorierte ihn und konzentrierte sich auf die Aufgabe, die vor ihr lag. Jedem einfach beweisen, dass es Menschen gibt, die nicht kochen wollen oder es nicht können.

 

Sie vernahm seine Stimme am rechten Ohr. Er faselte etwas von Snowboard und Ski fahren. Dass er sich darauf schon freuen würde. Sie konnte noch nie verstehen, was Leute an Schnee und Bergen so toll fanden. Wasser, das war ihr Element. Surfen hier und da. Ihre Ignoranz schien ihn nicht zu stören. Er laberte ihr eine Frikadelle ans Ohr. Auch das konnte sie noch nie leiden. Und zum krönenden Abschluss vernahm sie die bisher dämlichste Aussage in ihrem Leben: Der Winter ist die schönste Jahreszeit.

 

 Datum: 14.04.2016

 Urheber: FF 4/16

Kommentar schreiben

Kommentare: 0